Leckeres Rindergulasch mit selbstgemachten Hefeknödeln

Selbstgemachte Hefeknödel mit frischer Hefe

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
veggie
Rezeptinfo

Zutaten für 6 Portionen

pro Portion: 1071 kJ, 256 kcal, 52,9 g Kohlenhydrate, 9,1 g Eiweiß, 1,6 g Fett, 39,6 mg Cholesterin, 2,8 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  • 1 Ei
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 400 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 180 ml lauwarmes Wasser
Herzhaft-würziges Rindergulasch in selbstgemachter Soße

Du suchst noch nach einer perfekten Beilage? Dann solltest du dir unbedingt unser Rezept für diese leckeren Hefeknödel ansehen! Unsere Hefeknödel sind wirklich super einfach und unkompliziert zubereitet. Für unsere Knödel knetest du einfach Mehl, Ei, Wasser, frische Hefe, Zucker und Salz zu einem Teig zusammen und lässt diesen gehen. Anschließend kannst du daraus Knödel formen. Nach einer weiteren kurzen Gehzeit lässt du deine Hefeknödel einfach in heißem Wasser sieden und schon bist du fertig! Easy, oder? Mache unsere leckeren Hefeknödel auf jeden Fall einmal nach! Die Hefeknödel sind wirklich super lecker!

  1. Step 1: Für den Knödelteig löst du zuerst die Hefe in lauwarmem Wasser auf. Die aufgelöste Hefe mit 400 g Mehl, dem Ei, 1 EL Zucker und 2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten. Dann deckst du den Teig zu und lässt ihn in einer Schüssel an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen.
  2. Step 2: Danach formst du daraus Knödel, die du abgedeckt nochmals etwa 20 Minuten gehen lässt. Dann die Knödel in einem Topf mit heißem Salzwasser für ca. 15 Minuten sieden lassen. Herausholen, abtropfen lassen und servieren.
Selbstgemachte Thüringer Klöße mit Croûton-Füllung
Noch mehr leckere Beilagen:

Unsere Hefeknödel fandest du richtig lecker und hast Lust auf noch mehr Beilagenrezepte? Dann probiere doch auch mal unser Rezept für Thüringer Klöße !

Rezeptinfo

Zutaten für 4 Portionen

pro Portion: 2833 kJ, 677 kcal, 15,1 g Kohlenhydrate, 68,8 g Eiweiß, 38,8 g Fett, 223 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Zutaten
Menge
  •  Salz
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 kg Rindfleisch, z.B. aus der Schulter
  • ggf. 2 TL Speisestärke
  • 500 g Zwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kümmel
  • ggf. 80 ml Wasser
  • 3 TL Paprikapulver
  •  Salz
  • 1/2  unbehandelte Zitrone
  • 500 ml Rinderfond
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Herzhaft-würziges Rindergulasch in selbstgemachter Soße

Was ist das erste Gericht, was dir einfällt, wenn du an Ungarn denkst? Richtig, Gulasch! Wir zeigen dir, wie du ein ungarisches Rindergulasch ganz einfach zuhause selbermachen kannst! Unser Gulasch braten wir zunächst kurz an, bevor wir es in einem Rinderfond mit Knoblauch, Paprikapulver, Zwiebeln, Kümmel und Lorbeer schmoren lassen. Zu unserem Gulasch schmecken am besten selbstgemachte Hefeknödel oder Kartoffeln. Probiere unser Rezept unbedingt einmal aus! Unser leckeres Rindergulasch ist wirklich super einfach nachgemacht und schmeckt mega lecker! So einfach geht’s:

  1. Step 1: Für das Gulasch schneidest du das Fleisch in mundgerechte Stücke, brätst es in Butterschmalz an und würzt es mit Salz. Sobald das Fleisch von allen Seiten angebraten ist, aus dem Schmortopf nehmen.
  2. Step 2: Zwischenzeitlich die Zwiebeln schälen, fein würfeln und zusammen mit der ebenfalls fein gewürfelten Knoblauchzehe in den Topf geben, in dem das Fleisch gebraten wurde. Die Zwiebeln lässt du schön braun werden. Dann gibst du das Paprikapulver, das Mehl und das Tomatenmark dazu und röstest alles nochmals kurz an.
  3. Step 3: Jetzt kommt das Fleisch wieder in den Topf und du gießt alles mit dem Fond auf, bis das Fleisch gerade bedeckt ist. Den Rinderfond mit dem Lorbeerblatt, dem Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Das Gulasch lässt du nun bei mittlerer Hitze ca. eine Stunde vor sich hin köcheln, bis das Fleisch schön weich ist.
  4. Step 4: Danach schmeckst du alles mit Zitronenabrieb ab und bindest ggf. mit etwas in Wasser gelöster Speisestärke ab.
Tipp

Zu unserem ungarischen Rindergulasch passen perfekt unsere selbstgemachten Hefeknödel, oder Salzkartoffeln.

Saftiger Rinderbraten mit würziger Pilz-Karotten-Soße
Noch mehr Schmorgerichte:

Unser selbstgemachtes Gulasch hat dir richtig gut geschmeckt und du möchtest noch ein Schmorgericht ausprobieren? Wie wäre es dann mal mit unserem leckeren Rinderbraten ?