Cheeseburger-Pizza mit Hackfleisch, Cheddar & Burgersoße

Selbstgemachte Pizza mit Cheeseburger-Belag

Schwierigkeitsgrad:
Kosten:
Rezeptinfo

Zutaten für 2 Portionen

pro Portion: 5449 kJ, 1302 kcal, 117 g Kohlenhydrate, 71 g Eiweiß, 65 g Fett, 276 mg Cholesterin, 10 g Ballaststoffe

Zutaten
Für den Teig:
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 rundes Pizzablech (Ø 28 cm)
  • 1 Prise Zucker
  • 1/4 Würfel frische Hefe
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 225 g Dinkelmehl, Type 630
Für den Belag:
  • 2 EL Mayonnaise
  •  Salz
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Sesam
  • 4 EL Ketchup
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Weißweinessig
  • ¼ TL Paprikapulver
  • 100 g Cheddar, am Stück
  • 1 EL Hartweizengrieß
  • 200 g passierte Tomaten
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Ei
  • 300 g Rinderhack
  • 1 EL Öl
  • 8 Scheiben Burger-Gurken
Cheeseburger-Pizza

Dir fällt die Entscheidung zwischen Pizza und Burger auch so unglaublich schwer? Dann probiere doch direkt mal unsere Cheeseburger-Pizza aus! Hier vereint sich eine selbstgemachte Pizza mit dem Geschmack eines würzigen Cheeseburgers. Dafür haben wir natürlich zunächst den Pizzateig selber vorbereitet und auf einem Pizzablech rund ausgerollt. Für den Belag der Cheeseburger-Pizza einfach das Rinderhack mit Zwiebeln, Ketchup und Senf anbraten, die Pizzasoße aus passierten Tomaten sowie Salz und Pfeffer anrühren und den Cheddar reiben. Nachdem du die Soße auf dem Boden verteilt hast kommt das Rinderhack, dann kleine Gurkenscheiben und der Cheddar auf die Cheeseburger-Pizza. Zum Schluss wird die Cheeseburger-Pizza natürlich auch noch mit einer leckeren Burgersoße aus Mayo, Ketchup, Essig, Öl und Paprikapulver getoppt! Dann kannst du deine Cheeseburger-Pizza auch schon genießen! Probiere das Rezept für unsere Cheeseburger-Pizza direkt mal aus! So easy geht’s:

  1. Step 1: Zuerst vermischst du die Hefe mit dem Wasser und Zucker. Dann gibst du die Mischung zum Mehl und fügst Salz und Olivenöl dazu. Alles gut mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten und für 30 Minuten mit einem feuchten Tuch abdecken und ruhen lassen. Den Ofen auf 230 C° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Step 2: In der Zwischenzeit kannst du den Belag vorbereiten. Dazu pellst du die Zwiebel, schneidest sie klein und brätst das Rinderhack mit ein wenig Öl und der Zwiebel an. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann vermischt du 2 EL Ketchup mit dem Senf und rührst es in das Hackfleisch ein.
  3. Step 3: Jetzt kannst du den Pizzateig rund ausrollen, das Blech mit Öl einfetten und mit Grieß bestreuen. Den Teig in das Blech geben und den Rand mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  4. Step 4: Für die Pizzasoße kannst du einfach die passierten Tomaten mit Salz und Pfeffer mischen und die Soße dünn auf den Boden verteilen, dabei den Rand freilassen. Jetzt gibst du das Rinderhack auf die Pizza und verteilst die Gurkenscheiben. Dann reibst du den Cheddar und streust den Käse auf die Pizza.
  5. Step 5: Jetzt kommt die Pizza auf unterster Schiene für ca. 25 Minuten in den Ofen. Zum Schluss mischt du die Mayonnaise mit Ketchup, Essig, Öl und Paprikapulver. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann verteilst du die Burgersoße auf die fertige Pizza.
Hackfleischpizza mit Champignons, Mais und Gouda
Mehr verrückte Pizzen:

Du hast unsere Cheeseburger-Pizza schon verdrückt und hast Lust auf noch eine weitere außergewöhnliche Pizza? Dann probiere doch mal unsere Hackfleischpizza mit Champignons aus!